EXKLUSIVE PRODUKTE
GRÖßTER MANUKA SHOP EUROPAS
GÜNSTIGE PREISE
Kauf auf Rechnung
10% Rabatt ab 40€ Einkaufswert (Gutschein-Code:MNKN20)
Versandfrei ab 69€ in Deutschland
  • Kauf auf Rechnung
  • 10% Rabatt ab 40€ Einkaufswert (Gutschein-Code:MNKN20)
  • Versandfrei ab 69€ in Deutschland

Die wahren Ursachen der Klimakrise

Wie konnte es nur soweit kommen? Die Menschheit steht kurz davor sich selbst zu vernichten. Wir alle haben be-merkt, dass das Wetter extremer geworden ist. Das CO2 in der Atmosphäre erhöht weltweit die Temperaturen. Die Folgen dürften Ihnen ja bekannt sein: Die Polkappen schmelzen, Dürren, Hitzewellen und Feuersbrünste, arktische Kältewellen, Supertornados, Überschwemmungen. Wir sind mittendrin im menschengemachten Klimawandel. Wissenschaftler prophezeien zurecht, dass diese Wetter-extreme an Intensität und Häufigkeit zunehmen werden. Der CO2-Ausstoß muss bis spätestens 2050 aufhören, ansonsten ist der Prozess nicht mehr umkehrbar. Das wäre das Ende der menschlichen Zivilisation, so wie wir sie kennen.

Wenn wir jeden einzelnen Menschen fragen würden, ob er die Natur zerstören oder Tiere quälen möchte, würde er dies vehement verneinen. Und doch geschieht es. Wie kann das sein? Viele geben der Regierung die Schuld, der Ölindustrie, den Chinesen oder dem Globalismus. Aber es stehen immer Menschen hinter diesen Begriffen. Es geschieht nicht durch Zauberhand.

Der Klimawandel ist die logische Konsequenz unseres Handelns. Er ist aber nur das Symptom. Also warum handeln wir so?  Warum zerstören wir die Natur und damit uns selbst? Die Ursache liegt in unserem Denken begründet. Innere Überzeugungen, Lebenseinstellungen, Wertesysteme und Ideen von der Beschaffenheit der Realität lenken unser Handeln. Dieses Denken, das uns an den Rand des Untergangs gebracht, hat möchte ich analysieren.

Die Antwort meiner analytischen Forschungen ist folgende: Menschen halten sich für wertvoller als Tiere und die Natur. Ein Menschenleben zählt mehr als das Leben eines Schweins oder eines Baums. Aus diesem Denken heraus halten es Menschen für ihr selbstverständliches Recht, ihre Interessen über jene der Natur zu stellen. Diese Denkmuster sind ein Irrtum. Mensch, Tier und Natur sind absolut gleich in ihrem Wert und besitzen die gleiche Würde. Erst wenn diese Idee der Gleichheit in die Köpfe und Herzen der Menschen eindringt, wird die Zerstörung der Erde ein Ende finden. Selbst wenn wir das CO2-Problem lösen sollten, kommt mit Sicherheit bald die nächste globale Bedrohung.  Wenn sich unsere Einstellung zu Mutter Erde nicht ändert, ist die Zerstörung der Natur vorprogrammiert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.